WochenendRückblick #200

[Wetter] Es gab ziemlich viel Regen und ich fand das wundervoll.

[Gemacht] Vor allem im Bett gelegen. Hörbücher gehört. Filme geguckt. Bißchen gelesen und gelernt. Samstag ein bißchen geputzt und Sonntag bin ich wieder auf dem Sofa gelandet. Mal sehen, wie das so wird.

[Español] Hausaufgaben für eine Lehrerstunde erledigt.

[Norsk] Habe mit einer Bekannten getextet und Podcasts gehört.

[Gehört] Podcasts auf Norwegisch und Englisch. Die drei Fragezeichen. Death In June. Ordo Rosarius Equilibrio. The Fair Sex.

[Gelesen] Tess Gerritsen: Das Schattenhaus.

[Gesehen] Eine Doku über Großkatzen. Eine Doku über eine Reise entlang des Nils. Mord im weißen Haus.

[Gegessen] Neben den Plansachen: Zimtschnecken mit Bratäpfeln. Eine Tüte Fast Food Goodness. Eine TK-Pizza. Also nur gesundes Zeug.

[Gekauft] Nix.

[Ausblick auf die nächste Woche] Ich hoffe, ich werde mich wieder vollständig auf dem Sofa ansiedeln. Ansonsten ist nichts geplant.

WochendendRückblick #199

[Wetter] Sonnig.

[Gemacht] Bin seit zwei Wochen im Bett und gerade noch kein Ende in Sicht. Fieber und Eispacks, Schmerzmittel, Schonung und Langeweile. Ich habe ziemlich viele Filme geguckt und Hörbücher gehört.

[Español] Nada.

[Norsk] Außer meiner Lehrerstunde nix. Dafür habe ich Schwedisch wiederholt.

[Gehört] Die drei Fragezeichen. Chris Carter: Bluthölle.

[Gelesen] Eckhard Hoffmann: Emil Krebs. Im Bett lesen finde ich allerdings total anstrengend.

[Gesehen] Criminal Minds. Police Academy 1-3. Ein riskanter Plan (fand ich super). Fear Island (war ok). Asterix (keine Ahnung, wie der Film hieß).

[Gegessen] Neben den Plansachen: Würstchen. Croissants. Nüsse.

[Gekauft] Ein Buch.

[Ausblick auf die nächste Woche] Bett. Eispacks. Hörbücher. Filme. Manchmal denke ich ja, NTs wären an meiner Stelle längst durchgeknallt, wenn sie schon nach drei Wochen Quarantäne am Rad drehen…

WochenendRückblick #198

[Wetter] Ein bißchen zu warm für meinen Geschmack. Da ich auch Fieber hatte, habe ich mir mit Eispacks geholfen.

[Gemacht] Im Bett gelegen. Mich von meiner Katze betüddeln lassen. Hörspiele gehört. Filme geguckt.

[Español] Ich hatte eine megamerkwürdige erste Stunde bei einem Lehrer, der kreatives Schreiben anbietet. Er brauchte fast zehn Minuten, um mich zu Beginn der Stunde anzurufen, redete meist selbst, korrigierte auch winzigste Fehlerchen und lehnte meine belegbaren Interpretationen von Texten ab. Ich bin mir nicht sicher, ob ich dem ganzen nochmal eine Chance geben soll, wenn ich nicht fiebrig und schmerzmittelmüde bin…

[Norsk] Ein Lehrergespräch, das ganz gut war.

[Gehört] Vor allem die drei Fragezeichen, weil es da nicht so schlimm ist, wenn ich zwischendrin einpenne 🙂

[Gelesen] Nix.

[Gesehen] Bad Boys und Bad Boys 2 (den zweiten Teil fand ich richtig doof). The Hunter (der gefiel mir sehr). Life (fand ich auch gut). Dora und die goldene Stadt (hatte ich schonmal geguckt und mußte daher nicht so aufpassen). Criminal Minds.

[Gegessen] Wenig. Nur bei den Reibekuchen habe ich mehr gegessen, so über den Tag verteilt.

[Gekauft] Nix.

[Ausblick auf die nächste Woche] Bett, Eispacks.

WochenendRückblick #197

[Wetter] Kühler und grau.

[Gemacht] Samstag mußte ich nochmal mein Bett neu machen und habe bei der Gelegenheit gleich mein Zimmer geputzt. Abends haben wir einen Film geguckt und ich hatte Spanisch. Am Sonntag haben der Mann und ich noch einiges mit meinen Schuhen bzw. deren Einlagen probiert und ich denke, ich bin jetzt bereit für die nächste Runde mit dem Schuhmacher. Abends haben wir gekniffelt und einen Film geguckt und ich habe ein paar Tortletts mit Schokolade ausgepinselt. Die gibt’s dann die Woche mal.

[Español] Ich hatte eine Stunde mit einem Lehrer und habe ein paar Videos geguckt.

[Norsk] Duolingo, YouTube und eine Lehrerstunde.

[Gehört] Placebo. Die drei Fragezeichen. Elton John.

[Gelesen] Erika Fatland: Die Grenze.

[Gesehen] Dora und die goldene Stadt. Staatsfeind Nr. 1.

[Gegessen] Neben den Plansachen: Pecannüsse. Eine Currywurst.

[Gekauft] Ein Buch.

[Ausblick auf die nächste Woche] Vermutlich nur das Übliche.

WochenendRückblick #196

[Wetter] Kühler!

[Gemacht] Samstag haben der Mann und ich einen unserer beiden Vorratsschränke durchgeguckt. Wir haben ein paar Dinge beiseite gelegt, die wir gleich in den nächsten Wochen aufbrauchen wollen, aber insgesamt wurden nur drei Tütchen Tortengußpulver vom Mitbewohner entsorgt. Freut mich! Danach habe ich Norwegisch und Schwedisch gelernt. Abends nach dem Essen haben der Mann und ich wieder ein Exit-Game gespielt und waren diesmal sehr schnell durch. Im Anschluß haben wir noch Tee getrunken und einen Film geguckt. Später habe ich dann wieder gelernt und gelesen.

Am Sonntag mußte ich mein Bett machen und der Mann hat in der Zwischenzeit eine Schultüte für den Sohn gebastelt. Zum Ausbildungsbeginn hat er nochmal eine bekommen 🙂 Nachmittags habe ich gelernt und hatte meine erste Schwedischstunde mit einem Lehrer, abends haben wir Essen vom Mexikaner geholt und einen Film geguckt.

[Español] Nada.

[Norsk] Duolingo.

[Gehört] Die drei Fragezeichen. Placebo. Heilung.

[Gelesen] Kurt Braunmüller: Die skandinavischen Sprachen im Überblick.

[Gesehen] Auf der Jagd. Der letzte Kaiser.

[Gegessen] Neben den Plansachen: Milchreis mit Äpfeln und Zimt. Brötchen.

[Gekauft] Drei BlueRays. Wir haben beschlossen, unsere Filmsammlung um einige Schätzchen aus den 90ern zu erweitern, die uns noch fehlen.

[Ausblick auf die nächste Woche] Der Unterricht bei meinem neuen Spanischlehrer beginnt. Ich habe noch zwei weitere Stunden Spanisch mit anderen Leuten verabredet. Ansonsten werde ich Norwegisch und Schwedisch lernen. Würde gern ein bißchen haushalten.

WochenendRückblick #195

[Wetter] Es ist etwas abgekühlt, juchu!

[Gemacht] Gelernt und gelesen, ein Exit-Game gespielt, entrümpelt, geputzt, Filme geguckt und einen Brief geschrieben.

[Español] Eine Stunde mit einer jungen Mexikanerin geredet.

[Norsk] Duolingo, Vokabeln und ein paar Videos.

[Gehört] A Perfect Circle. Die drei Fragezeichen. Oxen 4, zuende.

[Gelesen] Jochen Peichl: Innere Kinder, Täter, Helfer und Co. Alex Rawlings: How To Speak Any Language Fluently.

[Gesehen] Dokus und den letzten Teil vom Terminator. Den fand ich leider sehr schwach.

[Gegessen] Neben den Plansachen: Beerentiramisù, Würstchen und Sesamschokolade.

[Gekauft] Zwei T-Shirts.

[Ausblick auf die nächste Woche] Schuhmacher, Sprachen und einen Termin mit einem Aufzug-Mann. Es könnte sein, daß ich einen Aufzug oder eine Hebeplattform für meinen Rolli bekomme.

WochenendRückblick #194

[Wetter] Eigentlich eher gemäßigt, aber trotzdem zu warm.

[Gemacht] Ich habe recht viel Norwegisch, Schwedisch und Spanisch gelernt, mit dem Mann ein Exit-Game gespielt, gelesen, eine Serie geguckt und einen Kuchen gebacken.

[Español] Ich hatte zwei Gespräche mit Lehrern aus Mexiko und Peru, habe außerdem mit einer argentinischen Austauschfreundin getextet.

[Norsk] Duolingo und Vokabeln. Ich habe nochmal versucht, ein Buch zu kaufen, das ich gern hätte, aber selbst der Download eines E-Books ist so kompliziert, daß ich es entnervt drangegeben habe. Schade.

[Gehört] Jens Henrik Jensen: Oxen 4/Lupus. Die drei Fragezeichen.

[Gelesen] Nils Büttner: Hieronymus Bosch.

[Gesehen] World’s Toughest Race/Eco-Challenge Fiji: 66 Teams mit jeweils vier Mitgliedern hetzen tagelang ohne Schlaf einmal quer über die Fidschi-Hauptinsel. Außerdem 21 Bridges. Den fand ich ziemlich gut.

[Gegessen] Neben den Plansachen: Nektarinen und Äpfel und ein bißchen Apfelkuchen mit Zitronencreme. Viele der Rezepte von diesem YT-Kanal gefallen mir total gut, weil die meisten echt sehr simpel sind.

[Gekauft] Duschgel und Parfum. Zwei Facehugger Mundschutzdingsbumse. Ein Kissen. Ein Buch.

[Ausblick auf die nächste Woche] Jeden Tag Spanisch. Vielleicht Friseur. Vermutlich Schuhmacher.

WochenendRückblick #193

[Wetter] Zu heiß. Ich huldige meiner Klimaanlage.

[Gemacht] Das Wochenende war für Elektrogeräte in unserem Haushalt nicht so gut. Es gab ein spontanes Massensterben. Erst ist die Spülmaschine verreckt (aber der Monteur kommt schon am Montag und wir hoffen, daß es es gleich richten kann) und dann ist mir das Gehäuse meines Laptops aufgrund einer ausgebrochenen Schraube mehr oder minder um die Ohren geflogen.

Abgesehen davon habe ich viel gelernt und gelesen, mit dem Mann gekniffelt und ein Exit-Game gespielt und Dokus geguckt.

[Español] Ich hatte dieses Wochenende zwei Konversationstermine und war überrascht, wie fließend ich reden konnte.

[Norsk] Duolingo. Auch Schwedisch.

[Gehört] Die drei Fragezeichen. Placebo.

[Gelesen] Max Bentow: Der Federmann. Kann ich noch nicht beurteilen. Ich würde mir nur mehr Satzenden wünschen.

[Gesehen] Eine Doku über Russland, eine über Arved Fuchs und YT-Zeug.

[Gegessen] Neben den Plansachen: Äpfel, Kekse, Fast Food.

[Gekauft] Ach Du Schande. Viel! Drei Spiele, einen neuen Laptop, einen Stift, eine DVD und ich überlege, ob ich mir noch ein Lehrbuch kaufen soll…

[Ausblick auf die nächste Woche] Ich habe meinen ersten Friseurtermin seit Januar, aber mein alter Friseur ist nicht mehr da. Das heißt, jemand Fremdes wird mich berühren. Streß pur. Am selben Tag muß ich auch zum Arzt, aber das ist ok. Ansonsten werde ich mich unter die Klimaanlage hängen und lernen 🙂

WochenendRückblick #192

[Wetter] Samstag heiß und feucht und Sonntag viel erträglicher mit vielen Wolken. Ich finde das schon sehr blöd, daß ausgerechnet der Sommer, den ich daheim verbringe, vom Wetter her viel angenehmer ist als viele Sommer zuvor, aber ok. An den heißen Tagen machen wir die Klimaanlage an und ich denke immer wieder, die hätten wir eigentlich früher einbauen sollen. Es ist herrlich und für uns eine große Erleichterung.

[Gemacht] Seit dieser Woche sitze ich wieder auf dem Sofa und traue dem Frieden natürlich nicht. Nach zehn Monaten Schmerzen sind ein paar schmerzfreie Tage wundervoll, aber um wieder Vertrauen zu entwickeln, müssen vermutlich einige Monate oder sogar Jahre ins Land gehen, mitder Funktionalität, die ich auch vorher hatte. Zur Zeit experimentieren der Mann und ich mit den Schuhen herum. Das Problem ist, daß ich dem Schuhmacher nicht einfach sagen kann , er soll X machen, weil ich X nicht kenne. Als Maßstäbe habe ich ein Paar zehn Jahre alte Schuhe, zwei sehr schmerzige, sensible Füße und ansonsten nur das spärliche Wissen, das ich eben über meinen Grunderkrankung habe. Alles andere muß ich mir selbst zurechtfrickeln. Und das heißt, daß wir gerade mit Tesa, Gaffertape, Korkstückchen und Co. rauszukriegen versuchen, wie ich gut stehe. Und gerade. Das ist aber nicht alles. Ich muß auch rausfinden, wie ich stehen muß, damit ich überhaupt ans Gehen denken kann (= an die ersten Schritte seit fast einem Jahr). Da allerdings möglicherweise noch was bei den Schuhen fehlt (z.B. mehr Abrollhilfe), was ich aber nicht simulieren kann, ist das ganz schön kompliziert. Der Schuhmacher ist ein Realist und sagt, bei mir ist er mit seinem Buchwissen am Ende, und es ist abgemacht, daß ich selbst herumprobiere – anders wäre das auch nicht zu machen, weder zeitlich noch monetär. Naja, und das mache ich gerade. Ich habe also Panikattacken, Rückenschmerzen, Schwitzanfälle, Zitteranfälle und muß mich dann wieder motivieren. Das ist sehr anstrengend. Aber ich habe dasselbe schon mal gemacht, nämlich als ich jahrelang absolut nicht liegen/schlafen konnte, bis ich in Kleinarbeit rausfand, was ich brauche. Das braucht einfach Zeit, aber wenn ich es weiß, daß wird das Ergebnis reproduzierbar sein. Genau wie bei meinem Bett. Schlafe nämlich jetzt seit etwa einem Jahr wirklich bombig und kann das, was ich brauche, immer wieder herstellen.

Abgesehen von Schuhkram habe ich Norwegisch und Schwedisch gelernt, gelesen, mit dem Mann ein Exit-Spiel gelöst und Kniffel gespielt, nach neuen Rezepten gesucht, gelesen und Dokus geguckt. Das Exit-Spiel hat uns total viel Spaß gemacht. Ich glaube auch nicht, daß man so ein Spiel nur einmal spielen kann – in einem Jahr oder so hat man den Lösungsweg vermutlich vergessen, und die meisten Dinge muß man nicht so „zerstören“, daß sie danach unbrauchbar wären.

[Español] Nada. Seit ein paar Wochen habe ich eine neue Lehrerin. Sie kommt aus Mexiko und ist ein sehr ruhiger Mensch. Einmal die Woche rede ich mit ihr und das reicht schon, um mein Spanisch am Köcheln zu halten.

[Norsk] Duolingo. Als ich nach vier Wochen wieder anfing, schlich sich eine Menge Schwedisch ein, aber allmählich bekomme ich es sortiert 🙂 Außerdem habe ich einen Brief von einer norwegisch-schwedischen Brieffreundin bekommen und es ist sooo cool, das alles zu verstehen.

[Gehört] Jens Henrik Jensen: Lupus/Oxen 4.

[Gelesen] Frank Goldammer: Roter Rabe.

[Gesehen] Dokus über riskante Routen.

[Gegessen] Neben den Plansachen: Äpfel mit Schokoplätzchen. Ein paar Chips. Wir haben auch ein tolles neues Rezept ausprobiert: Schweinefilet, das in BBQ-Sauce gegrillt wird, mit Gemüsereis dazu.

[Gekauft] Tee. Wir haben einige Wochen lang Teedokus geguckt und uns jetzt ein paar teure Tees gegönnt, u.a. einen Jasmintee, der zu Perlen gerollt ist. Ich bin sehr gespannt! Ist mir aber gerade zu warm für heißen Tee. Stattdessen trinken wir gerade Golden Yunnan Eistee mit O-Saft.

[Ausblick auf die nächste Woche] Schuhkram. Sprachen lernen.