Niederländisch #24

Ich habe mir diese Woche mal angeguckt, wie es bei mir mit Norwegisch in der 24. Woche aussah, nämlich so. Kurz gesagt war ich da noch dabei, mir die Angleichung der Adjektive und die Präpositionen anzugucken. Bei Niederländisch bin ich in der 24. Lernwoche deutlich weiter – ich kann bereits Dinge schildern, die in der Vergangenheit passiert oder sogar irreal sind. Die Angleichung der Adjektive und die Präpositionen habe ich seit Wochen auf der Pfanne. Woran liegt das? Ich denke, zum einen ist das Niederländische noch näher am Deutschen und Englischen dran als das Norwegische. Gerade wenn man wie ich aus einem Gebiet kommt, wo noch aktiv Platt gekallt wird, fühlt sich das schon alles sehr vertraut an. Zum anderen wird das Lernen einer neuen Sprache immer einfacher, je mehr Sprachen man bereits spricht, zumal wenn diese sich so nah sind. Japanisch würde mich gewiß mehr Mühe kosten.

Bei Duolingo habe ich quasi gar nichts gemacht, weil ich mich immer noch auf Babbel fokussiere. Den Hauptteil des Kurses habe ich abgeschlossen, jetzt greife ich bei den Zusatzkursen ab, was ich brauchen kann (Niederländisch für Bewerbungsgespräche brauche ich sicher nicht…). Ich habe mir unfaßbar viele Vokabelkarten gemacht, die der Wiederholung harren.

Ansonsten habe ich eine neue geile App entdeckt, mit der das Sprachenlernen so richtig Spaß macht: Polygloss. Einziges Problem ist, daß man keine Korrektionen vom System erhält, aber das stört mich persönlich jetzt eher nicht.

Anders heb ik deze week niet gemaakt om Nederlands te leren, maar ik denk eigenlijk dat het ook genoeg is. Oh nee, dat ist helemaal niet juist, want ik heb nog sommige video’s op YouTube gezien: over om stamppot te maken, over de indische rijsttafel enz. Ik voel mij altijd alsof ik weer jong was wanneer ik deze video’s bekijk, want ze eten veel wat mijn moeder ook gekeukt heeft als ik nog klein was 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.