Niederländisch #17

In dieser Woche habe ich mit dem Buch angefangen, das ich mir gekauft hatte. Es ist das zweiteilige Lehrwerk von Rob Verheyen und heißt „Precis!“. Wie so oft bei den Büchern, die im Buske-Verlag erscheinen, geht es auch hier gleich richtig los. Ich muß ehrlich sagen, daß mich solche Bücher vom Lernen ohne Lehrer abschrecken würden, wenn es da nicht so kleinschrittige Systeme wie Duolingo gäbe. Nach 17 Wochen Duo jedoch fühle ich mich bereit für das Buch und bin jetzt irgendwo mittendrin in Kapitel eins.

Duolingo habe ich natürlich auch wieder gemacht. Zur Zeit versuche ich, jeden Tag zwischen einen und drei Ringen zu machen, je nach Inhalt. Wenn ich einen Skill anfange, notiere ich mir auch immer die Sätze und zusätzlich die Vokabeln auf Kärtchen, und dann brauche ich dafür halt mehr Zeit. Zum Vokabellernen komme ich derzeit etwa dreimal die Woche, und das ist auch ein gutes Maß.

Mehr gibt es eigentlich nicht zu berichten, außer daß ich seit einem Monat eine neue Struktur beim Lernen allgemein verfolge, aber darüber blogge ich mal separat.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.