WochenendRückblick #234

[Wetter] Keine Ahnung. Windig?

[Gemacht] Samstag haben der Mann und ich uns ein paar Eier in die Pfanne gekloppt, Tee gekocht und den Tag mit einem späten, gemütlichen Frühstück angefangen. Danach haben wir eine aufregende neue Idee für die Zukunft entworfen, die mehrere Wünsche (Leben am Meer, in der Großstadt und im Ausland) in sich vereinen würde. Das muß und darf jetzt erstmal sacken, aber es ist schön, daß sich derzeit immer mehr Möglichkeiten zeigen, die ich nie auf dem Schirm hatte. Ich muß sagen, daß auch das Polyglot Gathering daran Anteil hat, daß ich gerade wage, in andere Richtungen zu denken.

Mit dem Polyglot Gathering ging es dann bei mir am späten Nachmittag weiter. Der Mann sorgte für ein frühes Abendessen, damit ich mir noch eine weitere Veranstaltung am Abend ansehen konnte. Später haben wir gekniffelt und einen Film geguckt, bevor ich mich nochmal beim PG eingeklinkt habe.

Sonntag habe ich am Rechner gefrühstückt, weil der Mann einen Film geguckt hat. War dann wieder beim PG und habe zwischendrin etwas gelernt und gelesen. Nach dem Abendessen haben der Mann und ich gekniffelt und einen Film geguckt, der uns zu Würstchen verführt hat 🙂 Später haben wir noch ein wenig gequatscht und ich war dann wieder beim PG.

[Sprachen] Niederländisch bei Duo. Und ansonsten alles querbeet beim PG.

[Gehört] Regengeräusche. Shape Of Despair. Die drei Fragezeichen.

[Gelesen] Shaun Bythell: Tagebuch eines Buchhändlers. Caroline Rosales: Sexuell Verfügbar.

[Gesehen] Leverage (die alte Serie). Legacy Of Lies. Kiss The Cook.

[Gegessen] Neben den Plansachen: ein Omelette mit Tomaten. Guacamole. Würstchen.

[Gekauft] Nix.

[Ausblick auf die nächste Woche] Weniger Sprachtermine als sonst wegen Pfingstferien. Ausruhen, denke ich. Der Mann und ich haben uns ein paar kleinere Sachen vorgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.