Isländisch #2

Diese Woche hatte ich die dritte Kursstunde von der VHS. Ich bin mit der Lehrerin sehr zufrieden, sie ist interessiert, motivierend und lustig, wodurch man viel lernt und auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Ich bin auch mit dem Lerntempo zufrieden. Würde ich mich jetzt auf Isländisch fokussieren, wäre es mir zu langsam, aber das so nebenher zu Niederländisch zu machen, fluppt richtig gut. Es gibt viele Wiederholungen und immer auch etwas Neues, in mundgerechten Häppchen, das ist wirklich schön.

Was ich als etwas verwunderlich wahrnehme, ist die Erkenntnis, die erst jetzt bei einigen durchsickert, nämlich daß man tatsächlich etwas lernen muß, wenn man eine Sprache sprechen möchte. Hm??

Ein paar Aussprachebesonderheiten habe ich bereits gut verinnerlicht, und es werden von Woche zu Woche mehr. Das zu merken, ist cool. Zur Zeit lerne ich an drei Tagen Isländisch, d.h. konkret: ich schaue mir meine Aufzeichnungen an, gehe die Texte durch und lasse sie mir vorlesen bzw. lese sie nach und nehme mir das auch auf. Die übliche „Druckbetankung“ mit Vokabeln und Co. mache ich derzeit nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.