WochenendRückblick #233

[Wetter] Aprilwetterartig, denke ich.

[Gemacht] Samstag habe ich mit dem Mann gefrühstück: Speck-Tomaten-Omelette, Brot und Tee. Danach habe ich gelernt, einen Brief geschrieben, unser neues Geschirr ausgepackt und das alte Geschirr rausgeschmissen. Nach dem Abendessen waren der Mann und ich ein bißchen raus. Wieder daheim, gab es einiges Organisatorisches zu klären, so daß es zu spät für einen Film wurde – ich hatte nämlich noch Niederländisch. Danach habe ich geduscht und gelesen. Eigentlich hätte ich Urlaub von meinem Leben nötig, lol.

Sonntag haben der Mann und ich wieder zusammen gefrühstückt. Er hatte schon vorher angefangen, einen Film zu gucken, also haben wir den gemeinsam fertiggeguckt und dann habe ich gelernt, Brühe gekocht und Gemüse für das Abendessen vorbereitet. Nach dem Essen haben wir uns unterhalten und gekniffelt, dann eine Doku geguckt, und danach habe ich noch alte Unterlagen aussortiert.

[Sprachen] Niederländisch bei Duo und mit Lehrerin. Spanisch bei Duo.

[Gehört] Shape Of Despair.

[Gelesen] Shaun Bythell: Tagebuch eines Buchhändlers.

[Gesehen] Nachts im Museum. Jamie Oliver’s Sugar Rush.

[Gegessen] Neben den Plansachen: Rüblikuchen. Rest-Gnocchi. Einen Scone.

[Gekauft] Ein No-Knead-Brot-Backbuch. Wir hatten das jetzt einige Wochen aus der Bibliothek entliehen und die Rezepte sind alle so super, daß wir fanden, wir bräuchten es auf jeden Fall daheim.

[Ausblick auf die nächste Woche] Jede Menge Sprachtermine. Therapie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.