Norwegisch #84

Nachdem ich immer noch im Bett rumhänge, weil ich meinen Arm noch nicht wieder benutzen kann, habe ich auch diese Woche nix bei Duolingo gemacht. Eigentlich war der Plan, bis Jahresende mit dem gesamten Kurs dort fertig zu sein, aber insgesamt habe ich diesen Sommer und Herbst bisher 7 Wochen im Bett verbracht, was den Zeitplan durcheinanderbringen könnte. Ätz.

Immerhin habe ich aber Podcasts gehört, mit meiner Bekannten geschrieben und gesprochen und ich hatte auch meine Lehrerstunde. Er sagte mir diesmal zum Abschied, daß er es unglaublich findet, welchen Fortschritt ich in dem halben Jahr, das wir nun einmal wöchentlich miteinander reden, gemacht habe. Das hat mich echt gefreut, zumal sich mein Norwegisch teilweise noch recht holprig anfühlt, insbesondere bei speziellen Themen.

Die VHS bietet dieses Semester einen Norwegisch-Konversationskurs online für Niveaustufe B2 an und den habe ich mir gebucht. Bislang bin ich der einzige Teilnehmer – mal sehen, ob sich das noch ändert 😀 Anders als bei Spanisch fühle ich mich in der Konversation noch nicht so sicher und denke, daß sich da dann auch der Kurs lohnt (bei den Spanischkursen mangelte es mir immer an Gelegenheiten, selbst zu reden). Ich hätte mir auch noch einen Isländisch-Onlinekurs gebucht, aber der für Niveaustufe A1 ist schon voll und ich traue mir eigentlich nicht zu, innerhalb von wenigen Tagen die ersten Kapitel des dort verwendeten Arbeitsbuches komplett zu erfassen, um am A1.3-Kurs teilzunehmen. Also kein Isländisch. Ich hoffe ja, daß die VHS fortan mehr Onlinekurse anbieten wird und das auch beibehält, wenn Corona mal durch ist, denn für mich ist das echt eine prima Sache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.