WochenendRückblick #151

[Wetter] Gab es bestimmt, draußen.

[Gemacht] So allmählich geht es mir besser. Teilweise kann ich immer noch nicht gehen und benutze den Rolli (sehr zur Freude meiner Mieze, die das für den tollsten Ort der Welt hält und sofort draufhopst, sobald ich da runter bin^^), aber alles in allem merke ich endlich, daß die Schmerzklammer sich löst. Am Samstag habe ich nach einem Nachmittag voller Norwegisch das erste Mal wieder zusammen mit dem Mann gekocht, mich aber in der Garzeit der Suppe wieder auf’s Sofa verkrümelt. Später waren wir ein bißchen raus und haben einen Film geguckt.

Am Sonntag habe ich Norwegisch gelernt und das erste Mal mit meiner Freundin geskyped. Sogar spontan. Am frühen Abend hatte ich meine erste Norwegischstunde mit einer Lehrerin und danach habe ich wieder mit dem Mann gekocht. Wir waren auch wieder ein bißchen raus, haben einen Film geguckt und ich habe – überraschenderweise – noch mehr Norwegisch gelernt.

[Español] Mit einer Tandemfreundin getextet und ein paar Videos geguckt.

[Norsk] Neben unzähligen Duolingo- und Babbel-Lektionen hatte ich eine Probestunde mit einer Lehrerin. Die Chemie hat direkt gestimmt und ich habe mir bei ihr nun einige Stunden gebucht (alles in allem denke ich, daß ich zwischen 6 und 8 Monate mit einer Stunde wöchentlich brauchen werde). Ich war total überrascht davon, was ich schon alles sagen konnte (sie scheinbar auch) und wie flüssig mir manches von den Lippen ging. Bei anderen Dingen mußte ich ganz schön überlegen, wie man sie nun sagt, aber alles in allem und vor allem dafür, daß es das erste Mal überhaupt war, daß ich Norwegisch geredet habe, war es echt sehr toll. Es ist jetzt also offiziell: ich bin im Maniac-Modus angekommen und werde mich jetzt in die Sprache verbeißen, bis ich sie wirklich sprechen kann. Yay^^ Dieser Maniac-Modus ist eigentlich auch das, was ich will und suche, denn wenn ich so richtig für eine Sprache brenne, absorbiere ich sie ziemlich gut.

[Gehört] Placebo. Die drei Fragezeichen.

[Gelesen] Ein Buch über den gesunden Darm. Geht es eigentlich nur mir so oder fällt noch jemandem auf, wie schlimm Rechtschreibung und Zeichensetzung in Büchern geworden sind? Beispiel: „Schlukke„. Oder Kommas da setzen wo keine, hingehören aber dafür da welche vergessen wo sie hingehören. Argh.

[Gesehen] Criminal Minds.

[Gegessen] Einen unfaßbar leckeren Salat mit Radicchio, Spinat, Birnen, Waldnüssen und Cranberries <3

[Gekauft] Nix.

[Ausblick auf die nächste Woche] Spanischkurs, vielleicht Friseur und Norwegisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.