WochenendRückblick #148

[Wetter] Samstag war es sonnig, Sonntag eher grau und regnerisch.

[Gemacht] Samstag habe ich den ganzen Tag auf dem Sofa gehockt, Norwegisch gelernt, gelesen und Videos geguckt. Abends hatte der Mann Mitleid mit mir und hat mich ein bißchen durch die Gegend gefahren, und danach ging es gleich mit Powercouching weiter.

Sonntag war der Fuß ein wenig abgeschwollen (ich paßte trotzdem nicht mal ansatzweise in meinen Schuh rein – das ist schon sehr beeindruckend). Wir haben gemeinsam gefrühstückt, uns danach ein wenig unterhalten und dann waren der Mann und ich in der Pfalz, wo wir Obst eingekauft haben. Wieder daheim habe ich den Sohn durch die Küche gescheucht und er hat seinen ersten Hefeteig gemacht, während ich Zwetschgen entsteint habe 🙂  Nach dem Abendessen gab es dann wieder Powercouching. Ich nehme an, der Zauber wird auch noch wenigstens eine Woche dauern.

[Español] Nachdem ich jetzt – nach nur 100 Tagen – entdeckt habe, wie man Level bei Duolingo durch nur 20 Fragen überspringen kann *hüstel*, mache ich das gerade für den Spanisch-Deutsch-Kurs. Einfach so, weil ich gerade sehr viel Zeit habe. Habe außerdem in der Revista de la Prensa gelesen.

[Norsk] Viel bei Duolingo. Immerhin. Das Denken klappt wieder.

[Gehört] Die drei Fragezeichen, Folge 140, etwa achtmal.

[Gelesen] Anfang der Woche habe ich mir einen Kindle gekauft. Ich war davon nicht total überzeugt, habe aber in dieser Woche bereits zwei Bücher gelesen und beende heute Abend noch das dritte. Wenn ich einmal lese, lese ich viel und schnell. Mehr so wie ein Buchstaubsauger. Darum ist es gut, daß ich mittels Prime Reading an kostenlose Bücher rankomme. Außerdem komme ich so nicht in die Verlegenheit, groß darüber nachzudenken, welche Art von Büchern ich mag, denn im Grunde finde ich Belletristik komplett überflüssig. Ich weiß, das klingt nicht wie jemand, der einen e-Reader braucht. Ich hatte jetzt überlegt, auf Kindle Unlimited umzustellen, wo man für knapp 10 € im Monat Zugriff auf sehr viele Bücher hat, allerdings mußte ich beim Durchsehen des Angebots feststellen, daß das meist Bücher sind, die ich nicht lesen würde. Die Bücher, die mich interessieren würden, sind in der Regel kostenpflichtig. Ich habe jetzt erstmal beschlossen, Prime Reading voll auszuschöpfen (minus Liebesromane), und wenn ich dann auf Dauer merke, daß mir das nicht reicht, kann ich immer noch upgraden. Tatsächlich gibt es ein paar Thrillerreihen, die ich gern mag und denen ich treu bin (Harry Hole, Niels Oxen, Kate Burkholder, Lincoln Rhyme), aber für den Alltag reichen auch die Dinge, die ich in Prime Reading finde. Ist so ein bißchen vergleichbar mit dem Bücherschrankprinzip.

[Gesehen] Chicago PD. Sehr viel Kram auf YT.

[Gegessen] Neben den Plansachen: Currywurst mit Pommes, einfach als Seelenfutter. Vegane Butterkekse. Salmiak.

[Gekauft] Eine Kiste mit laktosefreien Süßigkeiten, Weihnachtskram inclusive. Ich freue mich jetzt auf mehr Salmiaklakritz, vegane Pflaumenlebkuchen, ein paar Retro-Süßigkeiten wie Schaumwaffeln und Nappos sowie ein Marzipanbrot mit Lakritz.

[Ausblick auf die nächste Woche] Fußscheiß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.