WochenendRückblick #126

[Wetter] Samstag hatten wir herrliches Usselwetter mit viel Regen. Sonntag fing vielversprechend an, wurde dann aber doch noch sonnig.

[Gemacht] Samstag nach dem Frühstück sind der Mann und ich nach Frankreich gefahren, wo wir ein paar Vorräte eingekauft haben (nous faisons les courses là régulièrement, bien sûr). Diesmal habe ich ein paar Leute in den Wahnsinn getrieben, weil ich dringend ein paar Zutatenlisten lesen und Vokabeln lernen mußte, hahaha 🙂 Im Anschluß haben wir uns im Regen auf einen Parkplatz an der Landstraße gestellt und warmes Weißbrot mit Guacamole gegessen und dabei darüber sinniert, daß Campinggeschirr für die kommenden Urlaube nicht schlecht wäre, weil wir halt oft im Auto essen. Nachmittags habe ich mich hingelegt und mit meiner Freundin getextet, danach haben wir gekocht. Das geht mit dem maroden Arm schon wieder ganz gut, solange ich leichte Sachen machen kann wie Salat waschen und Erdbeeren putzen. Im Anschluß hatte ich ein Spanisch-Date und danach haben wir einen Film geguckt. Nachdem die Familie in den Betten war, habe ich noch Französisch gelernt und wieder mit meiner Freundin getextet.

Sonntag startete spät. Nach dem Frühstück habe ich zu lernen versucht, aber das war sinnlos (weil Familie). Also habe ich einen Salat gemacht und es dann nochmal versucht, war aber auch sinnlos (weil Familie). Um 16 Uhr hatte ich mein Spanischgespräch und habe mich danach hingelegt. Danach habe ich nochmal zu lernen versucht, aber es war erneut sinnlos (weil Familie). Ja, da kriege ich gelegentlich schon einen Wutanfall… Abends hat der Mann gekocht und nach dem Essen waren wir ein bißchen raus. Danach gab es noch einen Film.

[Español] Ich hatte am Samstag mein erstes Gespräch mit einem neuen Austauschpartner und habe mich total darüber gefreut, daß er auch so ein Sprachnerd ist wie ich. Wir haben u.a. über veraltete Ausdrücke des Staunens gesprochen wie „Potzblitz“ und „Donnerlittchen“ 😀 Sonntag hatte ich mein wöchentliches Gespräch mit meiner argentinischen Austauschfreundin. Diesmal haben wir nur Deutsch geredet und das war sehr interessant.

[Norsk] Nix.

[Français] Ich habe mir in Frankreich eine Rezept-Zeitung gekauft und mir zwei kostenlose Käseblättchen mitgenommen. Ich habe mein bißchen Französisch auch gleich auf eine Kassiererin losgelassen, harhar! Bei Babbel habe ich ein paar Lektionen gemacht und erwäge ernsthaft, wie gut meine Chancen stünden, vernünftige Konversationen führen zu können, wenn ich mir jetzt schon eine Austauschpartner suchen würde…

[Gesportelt] Schön wär’s.

[Gehört] Oxen 2. Regen.

[Gelesen] In einem Buch, das ich neulich im Bücherschrank gefunden habe. Früher mochte ich die Autorin sehr, heute finde ich das alles, was sie schreibt, sehr zweifelhaft.

[Gesehen] Criminal Minds.

[Gegessen] Neben bereits erwähntem Weißbrot und den Plansachen noch vegane Schokolinsen, die ein Geschenk waren. Lecker!

[Gekauft] Brot, Konfitüre, Salat, Erdbeeren und sowas halt.

[Ausblick auf die nächste Woche] Zwei Termine, ein Feiertag und damit viel zu wenig Zeit für ungestörtes Lernen. Ich glaube, ich würde Ferien, Feiertage und Wochenenden besser tolerieren, wenn meine Familie mein Bedürfnis danach, meinen Interessen nachzukommen, etwas weniger torpedieren würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.