WochenendRückblick #110

[Wetter] Es hat durchweg genieselt, was hier ultraselten vorkommt. Da ich Regen mag, war das Wetter für mich sehr angenehm.

[Gemacht] Samstag hatte ich mal wieder schlecht und wenig geschlafen. Damit der Tag nicht wieder so platt ist, habe ich dann mein Bad und mein Zimmer geputzt und gekocht. Abends waren Mann und Sohn im Kino und ich war allein schwimmen.

Sonntag startete ich dann endlich mal ausgeschlafen und früh in den Tag. Ich habe Brötchen gebacken und nach dem Frühstück hatte ich eine Menge zu tun (Spanisch und Mails und Co.). Nachmittags haben der Mann und ich eine kleine Runde gedreht, dann haben wir gemeinsam was gegessen, am PC getüdelt und bis zum Abendessen ausgeruht. Nach dem Essen waren wir wieder ein bißchen unterwegs, danach auf dem Sofa.

[Español] Ich habe im C de C1-Buch weitergearbeitet und ein bißchen mit einer Austauschfreundin getextet.

[Italiano] Öhm, nein.

[Gesportelt] 1100 m geschwommen. Ist nicht viel, aber meine Schulter fand, es sei genug.

[Gehört] Die drei Fragezeichen.

[Gelesen] Carlos Ruiz Zafón: Der Fürst des Nebels.

[Gesehen] Futurama.

[Gegessen] Neben den Plansachen nicht besonders viel. Brötchen. Obst.

[Gekauft] Nix.

[Ausblick auf die nächste Woche] Schulanfang nach den Weihnachtsferien, yay! Ich habe vier Termine, aber drei davon sind streßmäßig ok.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.