WochenendRückblick #105

[Wetter] Draußen wird es ein Wetter gehabt haben, aber ich war meist drinnen. Daher keine Ahnung.

[Gemacht] Samstag habe ich lange geschlafen und startete daher spät in den Tag. Nach dem Frühstück ist der Sohn entschwunden und der Mann und ich haben im Haus gekrutschelt, aufgeräumt und halt so unseren Kram gemacht. Abends haben wir gekocht, waren dann schwimmen und haben später einen Film geguckt.

Die Nacht zum Sonntag war grauenhaft. Seit vielen Jahren schon habe ich mehrmals die Woche völlig beknackte, gravierende Schlafstörungen, was dann in Nächten ohne Schlaf (oder mit nur sehr wenig Schlaf) resultiert. Sonntag war ich also knarzig, müde und schlecht drauf. Ich habe trotzdem mit dem Mann einen Schrank aufgeräumt und eine Liste unserer Sachen gemacht. Abends haben wir gekocht, dann hatte ich eine Spanischstunde. Später haben wir noch ein bißchen was geguckt.

[Español] Ich hatte meine erste Stunde mit einer peruanischen Spanischlehrerin, die auch sehr gut Deutsch spricht. Damit ist sie die erste meiner Lehrpersonen, die ich in meiner Muttersprache nach Formulierungen fragen kann. Sehr hilfreich! Wir haben einen Plan aufgestellt, wie wir die gebuchten Stunden verbringen wollen, und ich fühlte mich nach der Stunde richtig gut, weil sie mir sagte, ich würde ein sehr gutes Spanisch sprechen – fließend. Hach, danke ♥

[Italiano] Vokabeln wiederholt. Tollerweise fielen die mir vor allem während meiner Spanischstunde wieder ein…

[Gesportelt] 1200 m geschwommen.

[Gehört] Der Herr der Ringe. Un camino inesperado.

[Gelesen] Tony Attwood: Das Asperger-Syndrom.

[Gesehen] Futurama.

[Gegessen] Neben den Plansachen: ein paar Süßigkeiten. Habe gerade eine Menge laktosefreie Sachen gefunden (Eierlikörzapfel, Kirschlikörfäßchen, Knickebeinstiefel, salzige Lakritze, Schokofrüchte etc.).

[Gekauft] Spanischunterricht.

[Ausblick auf die nächste Woche] Viele Termine. Ich nehme mir jedes Jahr vor, mir den Dezember und den Januar möglichst freizuhalten, und jedes Jahr wird das nix. Die Katzen müssen zum Impfen, der Sohn hat Termine, dies, das, jenes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.