WochenendRückblick #90

[Wetter] Sonnig und heiß. Ich bin den Sommer leid.

[Gemacht] Samstag hat der Mann gestrichen und ich habe ein Austausch-Gespräch geführt und Plätzchen gebacken. Danach haben wir zusammen den Gewürzschrank aufgeräumt und eine Liste geschrieben, die jetzt innendrin in der Tür hängt. Später habe ich mich ein bißchen ausgeruht, dann gekocht. Und abends waren der Mann und ich auf dem Lichterfest im Zoo.

Sonntag war ich irgendwie grumpy, habe aber nach dem Frühstück Snooker geguckt und ein paar Dinge erledigt. Am Abend haben wir gemeinsam gekocht und sind dann zum Schwimmen gefahren, wo wir feststellen mußten, daß sie heute, am letzten Tag vor ihrer Sommerpause, zwei Stunden früher schließen. Menno. Stattdessen sind wir dann in den Karlsruher Schloßpark gefahren und haben uns einen Teil der Schloßlichtspiele angeguckt. Ich gestehe, daß sie mir dieses Jahr nicht besonders gefallen haben. Ich bin halt ein Kunst-Schmock.

[Español] Am Samstag hatte ich ein ganz merkwürdiges Erstgespräch, aus dem auch nichts weiter erwachsen wird. Sowas gibt es eben auch. Ich habe Vokabeln wiederholt und mit meiner argentinischen Austauschfreundin getextet.

[Gesportelt] Nope. Bis zum 8.9. wird das jetzt auch so bleiben. Ein Schwimmbad, das Sommerpause macht…jaja…

[Gehört] Jean-Christophe Grangé: Purpurne Rache.

[Gelesen] In einem veganen Kochbuch.

[Gesehen] Wer ist Mr Cutty?

[Gegessen] Neben den Plansachen eigentlich nur Haferkekse.

[Gekauft] Ein Buch über Autismus.

[Ausblick auf die nächste Woche] Ein Arzttermin, Therapie, Kino. Und ein gelangweilter, sommerferienverbringender Sohn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.