WochenendRückblick #61

[Wetter] Grau, kühl, regnerisch.

[Gemacht] Samstag nach dem Frühstück haben wir unseren Weihnachtseinkaufszettel gebastelt. Da wir es hassen, in den letzten Tagen vor Weihnachten einkaufen zu gehen, planen wir immer möglichst weitläufig drumherum 🙂 Wir sind dann gleich den ersten Schwung einkaufen gewesen und haben zwischendrin einen Abstecher in ein gemütliches Café gemacht. Wieder daheim haben wir gekocht. Nach dem Essen habe ich Spanisch gelernt und meine Mieze betüddelt, die fand, ich sei arg lange weggewesen 🙂 Danach haben wir einen Film geguckt und Tee getrunken.

Sonntag habe ich an einer Geschichte weitergeschrieben, die mein Sohn und ich gemeinsam schreiben, damit er Grammatik üben kann. Dann habe ich Spanisch gelernt, geduscht und anderen Haushaltskram erledigt. Bis es Zeit war, den Pizzateig für’s Abendessen zu machen, habe ich Spanisch gelernt, während mein Mann den neuen Tisch aufgebaut hat. Nach dem Essen haben wir gemeinsam den Weihnachtsbaum geschmückt.

[Español] Samstag habe ich in der ECOS gelesen und da auch ein paar Übungen ausgefüllt. Ich habe im Subjuntivo-Buch weitergemacht. Sonntag habe ich Übungen ausgefüllt und ein paar spanische Videos geguckt.

[Garten] Winterpause.

[Gesportelt] 30 km geradelt.

[Gehört] Lindo Castillo: Mörderische Angst.

[Gelesen] Mark Haddon: Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone. Wurde mir von meiner Spanischlehrerin empfohlen, als wir über Autismus gesprochen haben. Das Buch gefällt mir und in vielem entdecke ich mich wieder.

[Gesehen] Ein paar Folgen von Lethal Weapon, der Serie. Finde ich richtig gut.

[Gegessen] Neben den Plansachen: Lauchsuppe. Frühstückseier. Orangen. Litschis.

[Gekauft] Ein Kissen. Lebensmittel.

[Ausblick auf die nächste Woche] Ich werde Spanischunterricht und Therapie haben. Vielleicht gehe ich ins Kino.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.