WochenendRückblick #14

[Wetter] Grau und grisselig mit ein bißchen Regen.

[Gemacht] Samstag nach dem Spätstück waren mein Mann und ich ein bißchen unterwegs und haben noch einen kurzen Boxenstop beim McDonald’s gemacht. Später habe ich mich hingelegt, abends gekocht.

Danach haben wir die Bescherung gemacht, die in diesem Jahr für mich besonders lustig war: ich hatte meinem Sohn angedroht, er bekäme nur eine Dose Sardinen. Tatsächlich bekam er eine, die ich mehrfach und sehr posh verpackt hatte. Während er auspackte, wurde sein Gesicht immer länger, weil das riesige Paket immer kleiner wurde, und als er eine Sardinendose fand, drohte Weihnachten, zu kippen 😀 Zum Glück aber gab es noch andere Pakete mit echten Geschenken *lol*

Später habe ich noch Spanisch gelernt und Yoga gemacht.

Sonntag bin ich sehr spät aus dem Bett gekommen, habe dann ein bißchen gehaushaltet bis zum Frühstück. Nach dem Essen habe ich Spanisch gelernt, dann Sport gemacht und mich wieder ins Bett gelegt 🙂

Abends haben mein Mann und ich zusammen gekocht und später noch zwei Bücherschränke besucht. Und den Tag mit einem Film beschlossen.

[Español] Ich habe Vokabeln gelernt, Übungen zum Indefinido gemacht und ein bißchen gelesen. Außerdem habe ich noch ein paar Lektionen bei Babbel wiederholt.

[Garten] Winterpause. Aber die Chilis brauchten jetzt doch mal Wasser.

[Gesportelt] Geradelt, Yoga und freies Krafttraining.

[Gehört] Die drei Fragezeichen. Diorama. Latin-Club-Kram.

[Gelesen] Peter Levine: Trauma und Gedächtnis.

[Gesehen] Jason Bourne.

[Gegessen] Lussekatter. Eis mit einem sehr leckeren „Coating“ aus Orangenschale, Schokolade, Kaffee und Haselnüssen. Einen Ofenkäse mit Baguette. Orangen.

[Gekauft] Nada.

[Ausblick auf die nächste Woche] An den Tagen zwischen den Feiertagen habe ich jede Menge Termine. Dieses Jahr habe ich es nicht geschafft, mir das freizuhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.