WochenendRückblick #5

[Wetter] Grau und grisselig und relativ kalt. Ich mag das 🙂

[Gemacht] Dieses Wochenende war irgendwie ziemlich viel im Haushalt zu tun. Samstag haben wir zum Frühstück frische Brötchen gebacken, dann habe ich ein paar Dinge geputzt, die ich verschenken möchte, habe einen Kürbis vorgebacken, das Wohnzimmer aufgeräumt und sowas. Nachmittags habe ich eine Übung aus einem Buch von Peter Levine gemacht (s.u.). Abends haben wir aufwendig gekocht, was ich sehr genossen habe. In den letzten Jahren ging es mehr um schnelles, effizientes Kochen und jetzt einfach mal eine Weile am Küchentisch zu sitzen, zu schwatzen und dabei zu kochen, war richtig entspannend und schön. Danach hat unser Sohn uns einen kleinen Vortrag gehalten, den er letzte Woche schon in der Schule vorgetragen hat, und im Anschluß haben wir darüber gesprochen. Später haben mein Mann und ich noch einen Film geguckt.

Sonntag nach dem Frühstück haben wir zu dritt einen Apfelkuchen gebacken. Während mein Mann gebügelt hat, habe ich mein Bad geputzt, ein bißchen Sport gemacht und hier und da im Haus rumgekrutschelt. Abends haben wir gemeinsam gekocht. Nachher werden wir wohl einen Film schauen oder lesen.

[Español] Ich habe mir eine kleine Pause verordnet, weil ich gemerkt habe, daß bestimmte Dinge nicht so bombensicher sitzen, wie ich das gern hätte. Derzeit durchforste ich meine Notizen zu den Onlinekursen und schreibe mir alles raus, was nicht 100%ig memorisiert wurde.

[Garten] Jetzt wird es Zeit, die Chilis in die Winterruhe zu schicken. Das heißt, sie wurden auf 25 cm gekürzt, damit sie im kommenden Jahr schön austreiben können, und ins Winterquartier gebracht: auf den Dachboden, am Fenster. Hell und kühl.

[Gesportelt] Im Moment mache ich allgemein wieder mehr Yoga, so auch dieses Wochenende. Außerdem bin ich geradelt.

[Gehört] Jeffery Deaver: Der Knochenjäger. Rival Sons. Diorama.

[Gelesen] Peter Levine: Vom Trauma befreien – Wie Sie seelische und körperliche Blockaden lösen. Außerdem: Ingrid Decker: Totenkult in Mexiko/Día de Muertos. Obwohl letzteres nur ein kleiner Band ist, fand ich ihn sehr informativ.

[Gesehen] To-Do-List, eine in den 90ern angesiedelte Teeniekomödie. Herrje, bin ich echt schon so alt? 😉

[Gegessen] Abgesehen von den Plansachen: frische Brötchen. Einen Berliner. Prawn Cocktail Chips. Apfel-Marzipan-Kuchen.

[Gekauft] Nix. Aber eine Küchenmaschine, die wir uns zu Weihnachten schenken, ist angekommen und wurde gebührend bewundert und natürlich auch direkt ausprobiert. Nettes Teil!

[Ausblick auf die nächste Woche] Ich habe zwei Termine, ansonsten sieht es eher ruhig aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.