WochenendRückblick #174

[Wetter] Ja.

[Gemacht] Seit Donnerstag habe ich wieder extrastarke Schmerzen und da geht nur, was absolut nötig ist. Das heißt, daß ich mir sogar überlege, wie oft ich es auf’s Klo schaffe. Diesmal raubt diese Schmerzspitze mir den allerletzten Nerv. Ich bin es so satt. Ich bin es satt, daß ich Schmerzen habe, weil mein alter Schuhmacher zu blöd ist, mir die Schuhe zu bauen, die verordnet waren. Also, daß er DREIMAL zu blöd dazu war. Ich wünsche diesem Idioten die Pest an den Hals. Oder Spitzfüße, die von einem genauso unfähigen Idiotenschuhmacher genauso falsch versorgt werden. Dazu kommt, daß ich das Genörgel der Menschheit, die gerade mal ein paar Tage daheim festsitzt, allerdings in der Regel ohne säuische Schmerzen, total abnervend finde. Das alles schlägt mir gerade so richtig auf die Stimmung. Fuck off.

Samstag und Sonntag habe ich also im Grunde dasselbe gemacht wie immer seit über einem halben Jahr: im Bett oder auf dem Sessel rumgegammelt, einfach mit weniger Klogängen. Ein Superleben ist das! Nicht.

[Español] Ich hatte ein kurzes Tandemgespräch.

[Norsk] Tandemgespräch, Duolingo, Babbel, Bücher, Vokabeln, Filme.

[Gehört] Die drei Fragezeichen. Jeffery Deaver: Der Komponist. Bisher ganz schön öde und ich vermute, ich weiß, wer der Böse ist.

[Gelesen] Nein.

[Gesehen] Miami Vice. Jede Menge YT-Kram.

[Gegessen] Neben den Plansachen: Banana Bread mit kandiertem Ingwer. Ich hätte mich eigentlich die ganze Zeit bloß vollstopfen können, aus Frust. Habe ich aber nicht gemacht.

[Gekauft] Nix.

[Ausblick auf die nächste Woche] Hm, mal überlegen. Schmerzen, vielleicht? Daheim, wie immer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.