WochenendRückblick #164

[Wetter] Gemischt.

[Gemacht] Samstag hat mein Mann mein neues Auto abgeholt. Ich bin endlich wieder motorisiert und kann auch meinen Rolli mitnehmen, yay! Selbst fahren geht derzeit halt wegen Fußscheiß nicht (kein Ende in Sicht), aber immerhin. Wir sind also nach einem späten Frühstück gleich mal eine Runde gefahren, und zwar nach Frankreich zum Supermarkt. Im Anschluß haben wir gleich gekocht und dann habe ich Norwegisch gelernt, bis wir einen Film geguckt haben. Später habe ich etwas gehaushaltet (alles vom Rolli aus, was echt nervt) und noch mehr gelernt bzw. gelesen.

Sonntag tat mir mal wieder der Fuß weh. Hach ja. Ich habe also eigentlich den ganzen Tag lang gelernt, gelesen oder zwischendrin mein Gehirn mit irgendwelchen Videos gelüftet. Das war so ziemlich alles.

[Español] Nada.

[Norsk] Videos geguckt, Texte geschrieben, Duolingo, Bücher, Vokabeln und ziemlich viel bei Babbel. Die lange Pause dort hat geholfen.

[Gehört] Die drei Fragezeichen.

[Gelesen] Gaston Dorren: Sprachen – eine verbale Reise durch Europa. Ist sehr informativ und lustig.

[Gesehen] Lifjord. YouTube-Zeug.

[Gegessen] Neben den Plansachen: französisches Weißbrot mit Guacamole und Humus. Geräucherte Makrele mit Pfeffer. Milchreisauflauf. Obst. Sodbrennige Erdnüsse – blöde Idee.

[Gekauft] Brot, Dips, Chips und eben Makrele.

[Ausblick auf die nächste Woche] Ich habe nur einen Termin: 30 Minuten Norwegisch mit einem meiner Lehrer. Ansonsten werde ich wohl Norwegisch lernen (ach?), lesen und mich durch die Gegend chauffieren lassen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.