Norwegisch #10

In dieser Woche habe ich bei Babbel nur eine Lektion gemacht und zweimal Vokabeln wiederholt. Babbel bietet jetzt auch eine Übersicht über die eigenen Lernaktivitäten in jeder Lernsprache an und so läßt sich das jetzt noch einfacher nachvollziehen. Finde ich voll gut 🙂

Neben Babbel habe ich mich mit meinen Aufzeichnungen befaßt und Vokabeln gelernt bzw. Textchen geschrieben. Mit dem, was ich bisher kann, bekomme ich ja nicht wirklich zusammenhängende Texte hin, aber ich kann doch schon erkennen, daß ich Dinge ganz okay ausdrücken kann.

Im Laufe meiner Fremdsprachenlernerei habe ich festgestellt, daß es Phasen gibt, in denen mehr Ruhe guttut, also lasse ich das auch zu. Dazu kommt, daß mein Sohn noch Ferien hat und daher vieles nicht in gewohnten Bahnen läuft – totales Lerngift für Aspies.

Ich hatte überlegt, mir einen Norwegisch-Austauschpartner zu suchen, finde aber, daß ich dazu noch nicht genug ausdrücken kann. Das wäre für mein Gegenüber ganz schön dröge 🙂

Gelernt habe ich diese Woche neu, wie man über das Wetter spricht (eine Vokabel, die Babbel mir dazu nicht genannt hat, die ich hier aber gut brauchen könnte, wäre „Wüstenklima“…). Wiederholt habe ich, wie man über seine Familie spricht und wie man sagt, daß man etwas in der Zukunft machen will. Ach ja, und die Angleichung von regelmäßigen Adjektiven.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.