C de C1: A de Arte – Vorüberlegungen

Dieses Kapitel zu bearbeiten, wird mir aus mehreren Gründen vermutlich ziemlich schwerfallen. Zum einen gibt es Aufgaben, bei denen man Kunstwerke interpretieren soll, was in meinen Augen einfach Zeitverschwendung ist – was ein Künstler sich gedacht hat, kann man nicht nachvollziehen, sofern seinem Kunstwerk keine selbstverfaßte Interpretationsanleitung beiliegt.

Zum anderen soll man Kunst und Gedichte in diesem Kapitel auch bewerten, z.B. danach, was am poetischsten klingt. Ich könnte nur sagen, was ein Kunstwerk in mir auslöst (und in der Regel ist das einfach nichts), oder ganz schnöde bewerten „gefällt mir/nicht“. Ich bin nicht grundsätzlich desinteressiert an Kunst, es ist eher so, daß ich Kunstwerke einfach so stehen lassen kann, wie sie gemacht wurden, ohne daß sie auf mich wirken oder eine Bedeutung haben müssen. Ich renne ja auch nicht rum und bewerte Bäume.

Mir ist klar, daß hier der Autismus die eigentliche Barriere ist. Frustrierend finde ich, daß mir jetzt, zu Beginn des Kapitels, das ganze Kapitel so voller Barrieren erscheint, daß mir schon fast die Lust vergeht, es zu bearbeiten :/ Mal sehen, wohin das führt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.