Spanisch & Italienisch

Im Moment gehe ich die Wortschatzkurse bei Babbel durch und es ist totlangweilig *lol* Das, was mich am meisten nervt, ist jetzt tatsächlich die Babbel-typische Struktur mit der dreifachen Vokabelwiederholung und den anschließenden Sätzen, in denen das Worte eingebaut ist. Warum? Weil ich das Gefühl habe, daß dieses Vorgehen den Prozeß an dieser Stelle für mich künstlich in die Länge zieht. Eine Liste, die ich mir ansehen könnte, wäre effektiver, denn für eine Einheit brauche ich ca. 3 bis 5 Minuten, einfach weil ich mich durchklicken muß – eine Liste könnte ich schneller memorisieren. Aber ok, so funktioniert das eben. Es erklärt aber auch, warum ich da gerade immer noch beschäftigt bin, denn mir fehlt die Lust, das lange am Stück zu machen 🙂

Nebenher habe ich angefangen, mir italienische Grammatikvideos anzuschauen, vor allem die von Manu. Der Vorteil seiner Videos liegt für mich darin, daß er alles auf Englisch erklärt, ich ihm also folgen kann, ohne bisher auch nur eine Stunde Italienisch gelernt zu haben. Mir fällt jedenfalls auf, daß es sehr viele Gemeinsamkeiten zwischen Spanisch und Italienisch gibt, beispielsweise bei der Verwendung von „haben“ (tener/avere) mit bestimmten Substantiven (Hunger, Schlaf, …) und auch bei der Verwendung von essere/stare und ser/estar.

Wenn ich mir Mühe gebe und mein Gegenüber keine durch einen Dialekt gefärbte oder anderswie verwaschene Sprache benutzt, verstehe ich zwischen 70 und 80%. Selbst sagen könnte ich bisher nur ganz grundlegende Dinge wie „ich bin XY“, „mir gefällt XY“, „ich lerne Italienisch“ etc.

Mein Plan ist eigentlich immer noch, daß ich mir die Wortschatzkurse Spanisch bei Babbel zuende angucken will (aber nicht alle….Sport ist z.B. ein Bereich, in dem ich echt kein Vokabular brauche…), bevor ich dann im August zu Italienisch wechsle. Ich habe ja schon mal versucht, eine weitere Sprache dazuzunehmen (Türkisch), mußte aber feststellen, daß ich dabei das Gefühl hatte, daß mein Spanisch noch nicht gefestigt genug war und mir dann die Zeit dafür fehlte, wenn ich Türkisch lerne. Jetzt ist es eher so, daß ich das Gefühl habe, bei Spanisch so fest im Sattel zu sitzen, daß mich jetzt andere Vokabeln und andere Grammatik nicht aus dem Tritt bringen, sondern mein vorhandenes Wissen eher noch erweitern. Die Schnittstelle an den Sprachen ist ja so interessant 🙂

WochenendRückblick #88

[Wetter] Nach einer Woche Wüstenklima war es am Samstag bedeckt. Es hat sogar etwas geregnet (bei uns 8 Tropfen). Danach hatten wir Tropenhausfeeling ohne handtellergroße Schmetterlinge. Sonntag war es einfach nur heiß und feucht. Ich finde den Sommer doof 🙁

[Gemacht] Samstag nach dem Frühstück habe ich am PC gearbeitet und Spanisch gelernt. Nachmittags waren der Mann und ich ein bißchen raus, haben später gekocht und abends einen Film geguckt.

Sonntag waren wir im Zoo, wo leider eine größere Veranstaltung war. Es war voll und wir sind nach einer schnellen Runde wieder getürmt. Den Nachmittag habe ich vor dem Ventilator verbracht, abends haben wir gekocht und sind dann ins Kino gegangen.

[Español] Ein paar Babbellektionen.

[Garten] Gegossen.

[Gesportelt] Wegen einer Impfung soll ich fünf Tage nicht schwimmen 🙁

[Gehört] Jean-Christophe Grangé: Purpurne Rache. A Perfect Circle.

[Gelesen] Nicht wirklich.

[Gesehen] Orca der Killerwal. So ein Siebzigerjahreschätzchen, das mich als Kind total beeindruckt hat. Oh mei. Solyut, ein russischer Raumfahrtfilm, ganz unreißerisch und trotzdem sehr spannend. Mein bester Freund, eine französische Komödie, die mir gut gefallen hat. Im Kino: Ant-Man and the Wasp. Fand ich auch gut.

[Gegessen] Neben den Plansachen: Currywurst mit Pommes. Churros.

[Gekauft] Nix.

[Ausblick auf die nächste Woche] Ich hatte eigentlich ganz andere Pläne, habe aber spontan fünf Tage Urlaub gebucht 🙂

WochenendRückblick #87

[Wetter] Samstag hat es geregnet – endlich Abkühlung! Sonntag war es erst sonnig und dann ragnarökte es. Unsere Dachrinne ist übergelaufen 🙂

[Gemacht] Samstag habe ich nach dem Frühstück Spanisch gelernt, danach waren der Sohn und ich im Zoo. Wir haben uns Tiere angeguckt, mit Blick auf die Wasserorgel gepicknickt und sind später ganz knapp dem Regen entgangen. Wieder daheim habe ich gekocht und nach dem Abendessen gab es einiges Organisatorisches zu besprechen: Baustelle, nächste Phase.

Sonntag war ich ganz früh wach und habe ein Bananenbrot gebacken. Nach dem Frühstück habe ich Spanisch gelernt und einen Film geguckt, abends dann gekocht. Später war ich noch schwimmen und habe ganz spät noch frisches Fladenbrot gebacken.

[Español] Babbellektionen.

[Garten] Nix.

[Gesportelt] 1600 m geschwommen.

[Gehört] Linda Castillo: Ewige Schuld.

[Gelesen] Ein bißchen in einer Kochzeitung. Ich habe versucht, ein Buch von Barbara Walker zu lesen, aber es ging nicht. Habe es verschenkt.

[Gesehen] Thirteen Days. Eine Folge Nordlicht. YouTube-Kram.

[Gegessen] Bananenbrot. Salat. Tortillas mit Gemüse.

[Gekauft] Nichts, aber ich denke über meinen künftigen Kleiderschrank nach.

[Ausblick auf die nächste Woche] Zu viele Termine. Hätte gern mal ein paar Wochen ohne große Sachen…

WochenendRückblick #86

[Wetter] Heiß und sonnig.

[Gemacht] Samstag waren der Mann und ich nach dem Frühstück am Bücherschrank und einkaufen. Ich weiß nicht genau, wieso, aber aus dem schnellen Einkauf am Samstag, wo man mal eben ein bißchen Gemüse und Obst holt, ist ein zweiter Großeinkauf geworden, und das nervt mich. Ich glaube, da muß ich meine Planung nochmal optimieren. Am Nachmittag habe ich mich in mein abgedunkeltes, ventiliertes Zimmer gehockt und später haben wir gegrillt. Ich habe Spanisch gelernt und abends haben wir einen Film geguckt.

Sonntag habe ich nach dem Frühstück die Fenster geputzt, dann Spanisch gelernt. Nachmittags haben wir das Finale der WM geguckt (ach Kroatien, ich hätte es Dir gegönnt), danach war ich schwimmen.

[Español] Ein ganzer Babbel-Kurs mit 18 Lektionen. Yay.

[Garten] Nur gegossen und verblühte Blümchen abgeknipst.

[Gesportelt] 1400 m geschwommen.

[Gehört] A Perfect Circle. Dann habe ich einen vernünftigen Italienisch-Podcast gesucht, aber es hat sich mal wieder gezeigt, daß ich ein echtes Suchmaschinen-Genie bin. Nix gefunden, was mich nicht genervt hat 🙂

[Gelesen] Nope.

[Gesehen] Happy Deathday. Flatliners (neu).

[Gegessen] Beim Grillen Nudelsalat, Hähnchenspieße und ein Würstchen. Brombeeren. Melone. Spinat-Tomaten-Sandwiches.

[Gekauft] Nix. Aber ich überlege gerade, meinen ganzen Schuhkram zu revolutionieren, nachdem ich jetzt seit 2010 genau ein Paar Schuhe habe und mein Schuhmacher entweder nicht willig oder nicht fähig ist, mir vernünftige Schuhe nach Absprache zu bauen. Natürlich könnte ich auch den Schuhmacher wechseln (das wäre dann der nächste Schritt für das kommende Rezept, aber für 2018 bin ich damit durch). Denke darüber nach, mir hohe Sneakers zu kaufen, am besten mit einer herausnehmbaren Einlegesohle, die ich selbst pimpen kann (ich brauche Aussparungen an bestimmten Stellen). Eine Erhöhung müßte ich mir entweder selbst drunterbasteln oder mal zu einem Schuhmacher gehen (nicht meinem). Mal sehen.

[Ausblick auf die nächste Woche] Vielleicht fahre ich mal in die Stadt und probiere Sneakers an. Ansonsten Logopäde, Kino, Spanisch.

Speiseplan #86

Diese Woche koche ich mal wieder um die Termine herum. Mal ist nur die halbe Familie da, mal haben wir bis spätabends was vor.

  • Mittwoch: Brotzeit
  • Donnerstag: Vegeree mit Spinat, Erbsen und hartgekochten Eiern
  • Freitag: Fischstäbchen, Kartoffelpüree und Erbsen
  • Samstag: Grillen
  • Sonntag: Deep Dish Pizza mit Gemüse und Chorizo
  • Montag: Pasta mit Pesto und Bohnen, dazu Rosmarinhühnchen
  • Dienstag: Asia Wok

WochenendRückblick #85

[Wetter] Heiß und feucht. Eigentlich könnte der Herbst jetzt kommen, finde ich.

[Gemacht] Samstag waren wir nach dem Frühstück einkaufen, große Runde. Daheim habe ich mich erstmal vor den Ventilator gehangen, abends haben wir gekocht und dann Fußball geguckt. Da wir in der vergangenen Woche eine Großbaustelle im Haus hatten, gab es auch noch ein paar Dinge zu putzen bzw. wieder an ihre angestammten Plätze zu räumen, und das habe ich danach gemacht.

Sonntag habe zumindest ich es ruhig angehen lassen, während der Mann im Haus gewerkelt hat. Ich habe gelesen, Spanisch gelernt und mich ausgeruht. Abends haben wir gemeinsam gekocht und waren dann schwimmen.

[Español] Ich habe ein paar Babbel-Vokabel-Lektionen gemacht, Vokabeln gelernt und ein paar Videos geguckt. Ich will eigentlich unbedingt mal nach Mallorca 🙂

[Gesportelt] 2000 m geschwommen. Ich bin jetzt ein paar Wochen lang dreimal die Woche schwimmen gegangen (mit weniger Strecke), weil mein Arzt meinte, damit sollte ich besser abnehmen können. Leider war das Gegenteil der Fall. Ich gehe jetzt wieder zweimal die Woche und schwimme soviel wie vorher.

[Gehört] A Perfect Circle. Linda Castillo: Böse Seelen (Kate Burkholder 8).

[Gelesen] Anna Wimschneider: Herbstmilch.

[Gesehen] Fußball. Jagd auf Roter Oktober.

[Gegessen] Neben den Plansachen: Salat mit gegrillten Aprikosen. Brezel.

[Gekauft] Nix.

[Ausblick auf die nächste Woche] Logopädie, Augenarzt, Therapie, Spanisch. Ich habe im Moment das Gefühl, ich habe kaum Zeit für Dinge, die ich gern machen möchte…

Speiseplan #85

  • Mittwoch: Fladenbrot, geröstete Auberginen, Granatapfel, Salat und Joghurt
  • Donnerstag: Dan Dan Nudeln (kalte Udon mit Hack, Gewürzen, Pak Choi und heiß-scharfer Sauce)
  • Freitag: Tomatensuppe, dazu Brot
  • Samstag: Pasta mit Zucchini und dicken Bohnen
  • Sonntag: Pasta mit Tomaten und Hackbällchen
  • Montag: Chili sin carne
  • Dienstag: Yufka-Pastete mit Spinat, dazu Tomatensalat

WochenendRückblick #84

[Wetter] Sonne und heiß, aber mit Wind.

[Gemacht] Samstag vorm Frühstück habe ich Nudeln gekocht und Guacamole gemacht. Nach dem Frühstück waren der Mann und ich im Baumarkt, mal wieder, und dann einkaufen. Kaum wieder daheim, ist mein Kreislauf abgeschmiert, was bei 40°C im Auto jetzt auch kein Wunder war. Habe also den Rest des Nachmittags mit Ventilator an im Bett verbracht. Abends haben wir gegrillt, später dann Fußball geguckt und den Teil unserer Bücher, die im Wohnzimmer stehen, in Kisten verpackt, denn kommende Woche geht hier nochmal die Großbaustelle mit viel Dreck los.

Sonntag sind Mann und Kind ganz früh zur Comic Con nach Stuttgart gefahren, also war ich allein daheim. Habe angefangen, meine endlich fertiggestellte Übersetzung zu revidieren, habe das Bad geputzt und gebügelt. Nachmittags habe ich Siesta gehalten, später dann gekocht, und abends war ich mit dem Mann schwimmen.

[Español] Freitagabend hatte ich meine wöchentliche Spanischstunde bei meiner Lehrerin und mir qualmte danach gut der Kopf. Ich glaube, ich habe zwei der drei Vergangenheitsformen des Subjuntivo verstanden, aber die Dritte ist immer noch diffus.

[Garten] Nur gegossen. Die neuen Bäumchen sind immer noch aufrecht und das ist angesichts der Hitze ein gutes Zeichen.

[Gesportelt] 1500 m geschwommen.

[Gehört] A Perfect Circle. Harry Potter.

[Gelesen] Ich lese mich in stoischem Schneckentempo durch die ‚Integral’…aber das ist auch alles.

[Gesehen] Fußball. Jurassic World.

[Gegessen] Beim Grillen: Nudelsalat, Würstchen und Brot. Ansonsten nur die Plansachen und Obst.

[Gekauft] Tapeten, Kleister, Umzugskisten.

[Ausblick auf die nächste Woche] Drei Tage lang Dreck und Chaos. Quasi nebenher der normale Familienalltag mit seinen Terminen.