WochenendRückblick #19

[Wetter] Es war ausgesprochen sonnig, aber kalt.

[Gemacht] Samstag haben mein Mann und ich in aller Ruhe gefrühstückt und sind dann nach Bad Wimpfen aufgebrochen. Dort gibt es einen netten Tea Room, wo wir gelegentlich mal einkehren. Wir haben den Nachmittag weggequatscht, abends daheim gemeinsam gekocht und später einen Film geguckt. Im Anschluß habe ich Yoga gemacht.

Sonntag haben wir nach dem Frühstück auf dem Sofa rumgegammelt, wobei ich Spanisch gelernt habe. Später haben wir uns an die Planung eines neuen Schranks für mein Studio gemacht, weil der Alte aus allen Nähten platzt und ich darin nicht vernünftig Ordnung halten kann. Abends haben wir schnell und lecker gekocht und sind dann schwimmen gewesen. Es gibt nichts Besseres als ausgepowert wie so ein Japan-Makake im heißen Außenbecken zu dümpeln, während man von Nebelschwaden umwabert wird und irgendwo da oben die Sterne blinken sehen kann…

[Español] Dieses WE habe ich einige Übungen aus einem Bibliotheksbuch gemacht und Vokabeln gepaukt.

[Garten] Die Chilis brauchten mal wieder einen Schluck Wasser, aber immer noch Winterpause.

[Gesportelt] Geradelt, Yoga und schwimmen gewesen.

[Gehört] Tess Gerritsen: Trügerische Ruhe. Rival Sons. Klangschalenmusik. Ragas.

[Gelesen] Nur in einer alten Zeitung.

[Gesehen] In & Out – immer wieder nett.

[Gegessen] Chicken Nuggets mit Pommes. Ein bißchen Restweihnachtsstuten. Selbstgemachtes Brot, das diesmal unglaublich fluffig gelungen ist.

[Gekauft] Nada.

[Ausblick auf die nächste Woche] Mir steht eine ziemliche Streßwoche ins Haus, auf die ich so gar keine Lust habe. Immerhin kann ich eine Baustelle schließen.

Imprimir con Gelli Plate

Hace un año compré una Gelli Plate para hacer Monoprints (una-vez-impresiones) en papel, pero hasta ayer no lo probé! Por qué? No lo sé exactamente, pero creo porque estuve paralítico. De vez en cuando eso sucede a causa de mi trastorno por estrés posttraumático y si me siento „helado“ no puedo hacer nada – solo esperar.

Pero ayer probé la Gelli plate por primera vez. Es una plancha de una manera de gelatina. Para imprimir, hay que aplicar color de acryl con un rodillo tintador, tapar todo con papel y hacer presión con otro rodillo o con las manos sobre el papel. Después se puede despegar el papel de la gelatina y listo!

Los resultados son muy bonitos y si no, se puede rehacer otro impresión al mismo papel y cubrir la primera. Para variar se puede utilizar materiales de diferentes maneras como hojas de laurel, espinaca o hierbas, hebras, plumas, pero se puede hacer estampados con pinceles o plantillas también.

No sé todavía qué hacer con las impresiones, pero creo que las puedo utilizar para tarjetas o Mixed Media.

WochenendRückblick #18

[Wetter] Sonnig und echt kalt.

[Gemacht] Samstag nach dem Spätstück sind mein Mann und ich beim Bücherschrank gewesen, um ein paar gelesene Schmöker loszuwerden. Im Anschluß waren wir etwas essen und beim Eierhof. Wieder daheim, habe ich mich hingelegt und Spanisch sprechen geübt, und im Anschluß haben wir gekocht. Abends haben wir einen halben Film geguckt, der mich aber eigentlich nicht interessiert hat. Später habe ich noch gemalt und Hörbuch gehört.

Sonntag sind mein Mann und ich nach Mannheim in eine Photoausstellung gefahren. Da wir da recht schnell durch waren, haben wir uns für ein frühes Abendessen entschieden und waren dann auch wieder zeitig daheim. Ich habe mich hingelegt, später ein bißchen am Rechner getüdelt und nun werden wir den Film zuende gucken. Nachher werde ich Spanisch lernen.

[Español] Ich habe mir den Curso Español gekauft und versuche nun, jeden Tag eine halbe Stunde Spanisch zu sprechen. Bisher gefällt mir der Kurs sehr gut, allerdings fängt er tatsächlich bei Null an, so daß ich bisher noch nichts wirklich Neues gelernt habe, aber durch das Sprechen werde ich aktiv und genau das gefällt mir. Abgesehen von dem Curso habe ich Vokabeln wiederholt. Schon komisch, daß ich mir manche Worte nur so schwer merken kann, andere sich hingegen direkt einprägen.

[Garten] Winterpause.

[Gesportelt] Nope.

[Gehört] Tess Gerritsen: Trügerische Ruhe. Das Buch hatte ich vor x Jahren mal ausgeliehen und ich mochte die Geschichte sehr. Nun konnte ich das Hörbuch für wenig Geld ergattern und freue mich darüber 🙂 Gehört habe ich außerdem Klangschalenmusik und Sonne Hagal.

[Gelesen] Uh, oh….ich habe während meiner Noro-Infektion das Buch „Ungelogen“ von Nadja Abd El Farrag auf dem Klo begonnen und das habe ich nun beendet *lol*

[Gesehen] Jamie Oliver. Den World Of Warcraft Film. Nachdem ich außer Wimmelbildspielen nix spiele und mir diese ganzen Fantasywelten nix sagen, hat mich der Film auch nicht gepackt.

[Gegessen] Neben den Plansachen: Fischburger mit Pommes. Lebkuchen. Japanische Teigtäschchen mit Gemüsefüllung. Udonnudeln mit Gemüse und Hühnchen.

[Gekauft] Ein Glasschneidebrett.

[Ausblick auf die nächste Woche] Drei Termine. Und ich würde eigentlich gern schwimmen gehen.

Hibernación al final

Intermedio la Navidad y el año nuevo no tuve tiempo libro sino muchas citas. Me sentí muy cansado y no tuve ganas de hacer todas las cosas en mi agenda, pero me dije: „hacelas, hacelas!“. Normalmente miro por unos días libros en el fin del año (en Alemania son llamado los „Rauhnächte“, las „noches rudas“, donde toda la labor hace una pausa), pero creí que lo functiona así, con muchas citas. ¡Mal hecho!

Creo que la infección con Noro no vino de la nada y aunque estuve muy enfermo, estuvo muy bien que pude pausar y dormir mucho! Está asombroso qué fácil pude posponer mis citas…

Ahora disfruto de hacer poca cosa y leo, duermo y veo videos en YouTube. Creo que esta pausa forzada sienta bien a mí. Hibernación al final!

Speiseplan #17

Ich bin immer noch dabei, mich von der Noro-Infektion zu erholen, und darum gibt es nur, worauf ich wirklich Appetit habe. Und das ist:

  • Donnerstag: Hühnchenbrust karibisch mit Gemüse und Reis
  • Freitag: Pasta mit Blattspinat, getrockneten Tomaten und Hühnchen
  • Samstag: Hühnchen-Cordon-Bleu mit Ofenpommes und Karotten
  • Sonntag: SNGN
  • Montag: Gemüsesuppe mit Nudeln
  • Dienstag: Pastagratin mit Lauch
  • Mittwoch: Brotzeit

WochenendRückblick #17

[Wetter] Keine Ahnung 🙂

[Gemacht] Ende der Woche hat mich Noro erwischt und so verbrachte ich auch das Wochenende zwischen Klo und Bett. Samstagabend habe ich das erste Mal etwas gegessen, dann wieder ewig geschlafen. Sonntag ging es dann ein wenig besser, aber ich bin immer noch wacklig.

[Español] Tatsächlich habe ich Sonntag ein wenig Spanisch wiederholt.

[Garten] Winterpause.

[Gesportelt] Not at all.

[Gehört] Jeffery Deaver: Wahllos (Kathryn Dance 4). Hat mir ganz gut gefallen, nur das Ende war etwas…merkwürdig. Außerdem habe ich „Seelenangst“ von Veit Etzold begonnen.

[Gelesen] Nix.

[Gesehen] Einige Hunderettungsvideos, dann irgendwelche Challenges, Putzvideos und Fails bei YouTube….alles möglichst hirnlos und easy 🙂

[Gegessen] Zwieback, Salzstangen und ein paar Kartoffeln aus dem Ofen.

[Gekauft] Nix.

[Ausblick auf die nächste Woche] Gesund werden, hoffe ich.

Speiseplan #16

In der folgenden Woche wird es geben:

  • Donnerstag: Gnocchi mit Fenchel-Safran-Rahm
  • Freitag: Burger
  • Samstag: frische Pasta mit Spinat-Kokos-Sahne und Chili
  • Sonntag: Kartoffelgratin mit Speck und Gemüse
  • Montag: Huhn auf griechische Art mit Couscous-Gemüse-Salat
  • Dienstag: Massaman Curry mit Reis
  • Mittwoch: Chorizo Carbonara

Am Wochenende möchte ich außerdem eine Schokoladenmousse machen.

WochenendRückblick #16

[Wetter] Dieses Wochenende hat es geschneit. Bei uns ist wie immer nicht viel runtergekommen, aber zumindest war alles weiß 🙂

[Gemacht] Samstag habe ich nach dem Frühstück mit Sohn und Mann den Weihnachtsbaum abgeschmückt. Ehrlich gesagt tat es mir dieses Jahr leid um den schönen Baum…er hat das Wohnzimmer so gemütlich gemacht. Im Anschluß sind wir ein bißchen unterwegs gewesen, haben auch noch einen Gutschein von McDo eingelöst. Am späten Nachmittag habe ich ein bißchen Spanisch gemacht und später gekocht. Nach dem Essen haben wir einen Film geschaut, ich habe gelesen und wieder Spanisch gelernt.

Am Sonntag habe ich x Bücher aussortiert und gleich zum Bücherschrank gefahren. Nachmittags habe ich mich zum Musikhören zurückgezogen und abends gekocht. Ich denke, nachher werde ich noch einen Film schauen und Spanisch lernen.

[Español] Seit Wochen befasse ich mich mit dem Indefinido und – Trommelwirbel! – endlich zeigen sich Erfolge. Ich ahne jetzt besser im Voraus, welche Verben unregelmäßig sind, und oft kann ich schon halbwegs intuitiv auf ihre Formen zugreifen. Bei manchen Verben wie morir, seguir etc., die echt sehr unregelmäßig sind, hapert es teilweise noch ein wenig. Aber ich denke, meine Arbeit zahlt sich echt aus, und das freut mich 🙂

[Garten] Winterpause.

[Gesportelt] Da ich mich leicht erkältet fühle, habe ich nichts gemacht. Ich kenne das schon: wenn ich so rumkränkele, macht Sport es nur schlimmer.

[Gehört] Die drei Fragezeichen. Diorama. Klingschalenklingklong. Jeffery Deaver: Wahllos.

[Gelesen] Spanische Kalenderblätter. Mit Vokabellernen.

[Gesehen] London Has Fallen. Der Film war genau das, was ich erwartet habe…mir hat er gefallen 🙂

[Gegessen] Das Planessen für dieses Wochenende war unfaßbar gut. Restaurantqualität, aber locker. Moah. Außerdem habe ich noch ein paar portugiesische Törtchen mit Orangenkaramell, einen Chickenburger und Spekulatius gefuttert.

[Gekauft] Zwei Camping-Bestecke zum Zusammenklappen.

[Ausblick auf die nächste Woche] Ein Zahnarzttermin, vor dem ich seit Monaten Horror habe. Aber dann ist es wenigstens gemacht. Außerdem meine üblichen Termine und hoffentlich Ende der Woche wieder ein Besuch im Schwimmbad…

Propósitos para el año nuevo?

Dondequiera uno lee de los propósitos la gente tiene para el año nuevo. Desde hace mucho tiempe tuve propósitos también, pero porque no los pude completar he finalizado hacerlos. En su lugar tengo deseos porque estos no hacen tanto presión sobre mí.

Mis deseos son:

  • ir a la piscina regularmente (aproximadamente una vez cada semana)
  • todavía hacer deporte como Yoga, entrenemiento de las pesas etc.
  • todavía aprender español
  • todavía cocinar y comer saludablemente
  • pintar más
  • trabajar en viejas obras

Además quiero ir a la operación de láser de ojos en el marzo y viajar a España en mayo.

¿Y cuáles son tus planes para 2017?